Auf der Suche nach dem Scharlachroten Plattkäfer

Das besonders seltene und unscheinbare Tier- und Pflanzenarten einen besonderen Reiz auf mich ausüben, ist inzwischen kein Geheimnis mehr. Oftmals handelt es dabei um Arten, die von vielen anderen Naturfotografen eher stiefmütterlich behandelt werden und von denen es daher auch kaum qualitativ hochwertiges Bildmaterial auf dem Markt gibt. Daher habe ich mir bereits im Herbst letzten Jahres eine Liste erstellt, welche Arten ich dieses Jahr unbedingt vor der Linse haben möchte. Nach langer Recherche is die Liste sehr lang geworden und einige dieser Arten die ich dort niedergeschrieben hatte stehen auch in den Anhängen der FFH-Richtlinie. Es handelt sich also um Arten die durchaus regelmäßig in der Öffentlichkeit stehen und für die es einen Bedarf an gutes Bildmaterial gibt. Mein Ehrgeiz wurde darum noch mehr geweckt. Einige wollte ich bereits im Winter suchen, z.B. denn dann ist er am einfachsten zu findenden Scharlachroten Plattkäfer.


Der Scharlachrote Plattkäfer (Cucujus cinnaberinus) gehört zu den wenigen Käfern, die in den Anhängen II und IV der FFH-Richtlinie aufgeführt sind und für die die Länder der Europäischen Union eine besondere Verantwortung besitzen. Lange Zeit war der Scharlachrote Plattkäfer in Deutschland nur aus dem Südosten Bayerns bekannt. Hier besiedelt er zwei Lebensraumtypen: zum einen fließgewässernahe Bergmischwälder in der submontanen und montanen Höhenstufe und zum anderen Auwälder entlang von Flüssen. Seit einigen Jahren ist aber eine deutliche Ausbreitung der Art nach Norden und Westen zu beobachten. Inzwischen ist die Art aus Baden-Württemberg (seit 2003), Hessen (seit 2012), Brandenburg (seit 2014), Mecklenburg-Vorpommern (seit 2009) und Schleswig-Holstein (seit 2016) bekannt. In Österreich kam es gleichzeitig auch zu einer starken Vermehrung der Fundorte und selbst in Belgien und in den Niederlanden wurde er schon entdeckt.

 

Meine Bilder stammen aus Brandenburg, wo die Art erstmals 2014 im Havelland bei Nauen entdeckt wurde. Hier ist der Käfer in recht unscheinbaren Anpflanzungen von Hybridpappeln (Populus x canadensis) zu finden. Dank genauer Informationen war es sehr leicht die charakteristischen Larven unter der feuchten Rinde umgefallener Pappeln zu finden. Für die ausgewachsenen Käfer musste ich unter der losen Rinde abgestorbener, jedoch noch stehender Pappeln suchen. Insgesamt fand ich zahlreiche Larven und sieben ausgewachsene Käfer. Die Farbe der Käfer ist wahnsinnig intensiv und schön. Inzwischen habe ich viele Bilder dieser besonderen Art in meinem Archiv und eine Art weniger auf der Suchliste.
 

Lebensraum des Scharlachroten Plattkäfers (Cucujus cinnaberinus) im Havelland bei Nauen.

 

Scharlachroter Plattkäfer (Cucujus cinnaberinus)

 

Larve des Scharlachroten Plattkäfers (Cucujus cinnaberinus)

 

Lebensraum des Scharlachroten Plattkäfers (Cucujus cinnaberinus) im Havelland bei Nauen.

 

Scharlachroter Plattkäfer (Cucujus cinnaberinus)